W wie Widerhall, W wie Werbeagentur

Oberösterreich war seit jeher mit seinem Städtedreieck Linz, Wels, Steyr ein traditioneller Hot Spot für Werbeagenturen, sozusagen ein Kreativcluster der dem Wiener Platz Parole bieten konnte. Ob große, inhabergeführte Agenturen oder eine Vielzahl an Spezialisten - es tummeln sich viele im Teich der Kreativwirtschaft. Und die Auftraggeber können sich aus diesem Angebot das Beste herausfischen – wenn sie wollen.
Jahr für Jahr wird in Oberösterreich auch der einzig wirklich ernstzunehmende Preis der Kreativwirtschaft außerhalb Wiens vergeben – der Caesar!

Was muss eine Werbeagentur heute leisten?

Doch die Agenturlandschaft hat sich seit den 90er Jahren massiv verändert und zwar begründet durch den technologischen Wandel in zweifacher Sicht: einerseits war früher eine Werbeagentur eine kreative Black Box, ein für Außenstehende kaum begreifbares Wunderwerk, eine Mischung aus Kreativität und Technik – Werbeagentur muss man „können“.
Diese Zeiten sind vorbei, seit man mit einer ordentlichen Apple Ausrüstung als Agentur durchstarten kann. Der Nymbus der hohen Markteintrittsbarriere ist „scheinbar“ Geschichte – Kleinst- wie Kleinagenturen sprießen noch immer zahlreich aus dem Boden. Der Preiskampf lässt grüßen. Denn seit dies möglich ist, seither wird es für Agenturen immer schwieriger sogenannte Kreativleistungen mit Phantasiepreisen zu hinterlegen. Pricing ist ein Thema und wird immer wichtiger.

Die Anforderungen an eine Werbeagentur sind in den letzten 20 Jahren erheblich gewachsen!

Die Grundpfeiler: Technik und Programmierung

Neben der Technikkomponente haben die Spezialagenturen den klassischen Full-Service Werbeagenturen ein wenig den Rang abgelaufen. Der Beginn des Web-Zeitalters wurde von den Agenturen belächelt und nicht ernst genug genommen oder man hat nicht so lange durchgehalten wie es notwendig gewesen wäre. Die spezialisierten Digitalagenturen haben sich dem Thema angenommen und mit einer Mischung an Trial & Error, Pioniergeist und langem Atem die eingesessenen, erfolgsverwöhnten Agenturen sozusagen rechts überholt.

Ohne Grundverständnis der digitalen Gesetze kann eine Werbeagentur heute keine zeitgemäßen Lösungen mehr entwickeln.

Michael Allerstorfer

Michael Allerstorfer

Kreativ der Kreativität willen hat ausgedient, es zählen auch immer mehr Hard-Facts

Das Ergebnis? Eine Blockbildung die an den Kalten Krieg der Supermächte erinnert. Auf einer Seite die Agenturen, die Markenführung & Co für sich reklamieren – auf der anderen Seite sämtliche Spezialagenturen, die sich überhaupt nicht um traditionelle Vorgangsweisen im weiten Feld der Kommunikation scheren. Unter dem Motto „Hoppla, jetzt komm ich!“ entstand für jeden Bereich im weiten Feld des Web eine spezialisierte Agentur. Website-Design, Programmierung, SEO, SEM, um nur einige zu nennen. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen ...

Was man jedoch vergessen hat und wo wir von Widerhall andocken wollen: Eine Agentur muss sowohl die technische als auch beratungsmäßige Kernkompetenz im Haus haben, um objektiv Projekte umsetzen zu können. Ein jeder „Kramer lobt seine Ware“ – unter diesem Motto wird eine Vielzahl an Projekten vergeben. Eine Spezialagentur für Google Adwords wird immer Google Adwords verkaufen, auch wenn diese zur Lösung der Aufgabenstellung nichts oder nur wenig beitragen werden.

Die Entwicklung von Widerhall als Werbeagentur

Widerhall startete als reine Unternehmensberatung und hat nunmehr eine Werbeagentur der neuesten Generation ohne Reibungsverluste angedockt. Inklusive eigenem Kreativteam um die im Rahmen der Unternehmensberatung entwickelten Projekte sofort auf hohem Niveau umsetzen zu können. Und mit eigenen Technikern, um die Kernkompetenz zum Beurteilen in der Umsetzung von technischen Projekten zu haben. Von der CMS-Eigenentwicklung bis zum SEO-Tool – so analysieren wir auf höchstem Niveau.

Widerhall ist eine Werbeagentur, die in Kombination mit dem Know-How aus der Unternehmensberatung genau das liefert, was der Markt verlangt – Marketing-Beratung, strategische Planung, Kreationsentwicklung. Alles aus einer Hand mit profundem Hintergrundwissen aus 20 Jahren Erfahrung in Handel und Industrie.
Die Auftraggeber wollen operativ beraten werden im unüberblickbaren Dschungel der digitalen und kreativen Welt. Um dann auch gleich einen Vorschlag präsentiert zu bekommen, wie die Lösung denn auch aussehen kann und welche Implikationen diese aus technischer Sicht hat. Nur so macht Marketingberatung und Kommunikation heutzutage Sinn, alles andere ist mehr oder weniger gut gemeintes Stückwerk – ein weiterer Puzzleteil in der ohnehin schon unübersichtlichen, hoch fragmentierten Branche.

Was heißt Unternehmensberatung?

Was wollen die Auftraggeber von den Agenturen eigentlich? Ganz einfach: Mehr! Mehr an fundierter Beratung, mehr an begründeter und nachvollziehbarer Planung und mehr an konkreten, umsetzbaren und nachvollziehbaren Vorschlägen.

> Alles zur Unternehmensberatung

Digitalagentur

Alle reden von digital und Digitalisierung. Auf was es im Web und der digitalen Welt wirklich ankommt, erfahren Sie hier.

> Alles zu unserer Digitalkompetenz

Widerhall ist auch (k)eine Kreativagentur

Widerhall ist eine Kreativagentur. Widerhall ist keine Kreativagentur. Ja doch, Widerhall ist eine Kreativagentur! Warum erklären wir auf dieser Seite.

> Alles zur Kreativagentur