Die digitale Marke

Wie transferiert man eine reale Marke in die digitale Welt?

Die Digitalisierung stellt Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen, auch in der Kommunikation. Die digitale Marke ist ein Buch der Autoren Michael Allerstorfer und Jörg Hasenleithner zum Thema Digitalisierung im Marketing. Ein umfassendes Konzept und viele Einblicke in die Welt der Digitalisierung geben einen umfassenden Überblick.

Coca Cola, Microsoft, IBM, Ford, Disney, Mc Donalds, Nokia, AT & T – sie alle haben etwas gemeinsam! Was? Sie waren die weltweiten Topmarken im Jahr 2000. Doch dies ist lange her – lange vor allem in digitalem Sinne. Jetzt, 20 Jahre später, kennen wir Apple, Google, Amazon, Facebook, Ebay und viele weitere. Auch diese verbindet eine gemeinsame Eigenschaft als Weltmarke – sie sind alle digitale Marken. Auch viele andere Unternehmen haben den Schritt in die digitale Welt erfolgreich vollzogen, aber wahrscheinlich mindestens genauso vielen ist dies nicht gelungen. Sie haben es nicht geschafft, die Vorzüge der Digitalisierung im Unternehmen zu implementieren und im Mindset der Kunden abzubilden und sind so – um es offen zu sagen – ganz einfach gescheitert!

Gescheitert – nicht, weil das Produkt nicht optimal gewesen wäre oder die Dienstleistung schlecht – sondern, weil die Marke schlicht und ergreifend nicht an die digitale Welt angepasst wurde. Die Gesetze der realen Welt gelten in der digitalen nicht oder nur bedingt! Eine Tatsache, die man akzeptieren muss.
Widerhall hat sich diesem Thema unter dem Titel „Digitale Marke“ gewidmet. Es gilt, eine erfolgreiche reale Marke fit für die Transformation in die digitale Welt zu machen. Und keine Angst, die reale Marke wird dabei nicht (oder nur mit Samthandschuhen) angegriffen!

1.
Einzigartig digital!

Markentransformation ins digitale Zeitalter mit der Digitalisierungsformel SxR+C2 = Conversion – erstmalig wird dieses Thema ganz sachlich aufbereitet.

2.
Die digitale Marke

In 5 Schritten geht’s zur digitalen Marke! Weil so richtig existiert eine Marke nachhaltig halt nur im digitalen Raum – was digital nicht gefunden wird, existiert nicht!

3.
Gleich bestellen

Jetzt gleich online das Buch bestellen.

In 5 Schritten zur digitalen Marke

Ein kleines Beispiel, direkt aus dem Alltag gegriffen: Man möchte in ein Gasthaus gehen, in welchem man schon Jahre nicht mehr war. Handy raus, Browser gestartet und danach gesucht. Das Gasthaus wird nicht gefunden. Der Schluss ist nicht, „ich habe es nicht gefunden“ sondern „den Wirt gibt es leider nicht mehr“. Auch wenn es das Gasthaus tatsächlich noch gibt, in dem Moment, wo es online nicht gefunden wird, existiert es real für den Benutzer nicht mehr.

Daher gilt: Ohne digitale Marke kann man zwar mit realer Kundenansprache jetzt noch vieles am Leben erhalten, aber langfristig wird man ohne eine starke digitale Kommunikation als Unternehmen sterben, manchmal auch viel schneller als befürchtet. Und noch etwas muss gleich vorweg gesagt werden: Eine Schwalbe alleine macht noch lange keinen Sommer!
Genauso ergibt eine Website alleine keine Digitalstrategie und damit noch lange keine digitale Marke. Wie performt der digitale Auftritt generell? Liefern Social Media Kanäle Klicks, Conversions? Wie sieht es mit SEO aus – es wird viel Geld hineingesteckt, doch nichts schaut heraus? Feuern die Mitbewerber aus allen Rohren und die eigene Marke geht sangund klanglos unter? Viele Fragen – keine Antworten?
Wir wollen mit diesem Buch nicht schwarzmalen, nicht Panik streuen – ganz im Gegenteil, wir haben Instrumente entwickelt, die den digitalen Erfolg in unterschiedlichsten Branchen, egal ob B2C oder B2B, möglich machen: Mit unseren 5 Schritten zur digitalen Marke!

Die digitale Marke

Die digitale Marke

Markentransformation ins digitale Zeitalter

Die „digitale Marke“ ist ein Buch, das anwendbare Theorie mit teils amüsanten und teils provokanten Geschichten aus der digitalen Welt ergänzt. Warum funktioniert ein Online Shop und ein anderer gar nicht? Warum reicht es nicht, auf nur einen Kommunikationskanal zu setzen? Ist die Suchmaschinenoptimierung ein finanzielles Fass ohne Boden oder doch ein Muss? Wieviel Zeit hat man noch, um auf den digitalen Zug aufzuspringen?

Erscheinungsjahr: 2021