BIG DATA IM MARKETING? JA ABER RICHTIG!

„Warum wissen Sie, dass meine Tochter schwanger ist?“, so lautet eines der Kapitel im 2013 erschienen Buch „Das Ende des Zufalls“ von Rudi Klausnitzer! Und dieses Beispiel, in dem ein Handelsbetrieb aufgrund des Suchverlaufs im Shop schneller weiß, dass die Tochter die im Familienverbund lebt, schwanger ist, als die Familie selbst – spricht Bände. Und zeigt sehr eindrucksvoll, dass Big Data keine Zukunftsvision, sondern Realität ist.

VOR LAUTER BÄUMEN SIEHT MAN DEN WALD NICHT (MEHR)!

Das Problem in vielen Fällen wo eine große Menge an Daten gesammelt wird, ist ja nicht die Daten zu sammeln – sondern diese verwertbar/und verwendbar zu machen. In der Medizin werden Patientendaten gesammelt, ohne dass diese geclustert und analysiert werden. ELGA ist ein eigenes Thema in Österreich – so wissen ja Amazon und jeder andere Online Händler nach jedem einzelnen Mausklick eines Kunden mehr über Interessen etc. als ein Mediziner nach dem Einschub der E-Card. Eines ist schon wichtig beim Vorhandensein von Daten – analysieren muss man diese schon!

Big Data im Unternehmen

STATISTIKEN RICHTIG INTERPRETIEREN

Gerade bei Onlinemedien sind eine Vielfalt an Daten vorhanden, Prozentpunkte dort und Prozentsteigerungen da müssen ordentlich und vor allem richtig interpretiert werden. Und hier sind viele bei einfachsten Analysen überfordert! So liefern Google Analytics, Google Webmaster Tools, Piwik, Facebook, Instagram und wie sie alle heißen eine Vielzahl perfekt aufbereiteter Analysen und Verläufe über Klickraten, Öffnungsraten, Reichweiten, Impressionen, Absprungraten usw.

Nur was damit machen? Der Beitrag von letzter Woche hatte eine tolle Reichweite, ganz anders als die von letztem Monat. Bei einem Keyword hat man viele Impressionen, wenige Klicks, oder umgekehrt? Hier braucht es neben einer gehörigen Portion Erfahrung auch viel Wissen wie Statistiken funktionieren und welche Möglichkeiten sich aus den Zahlen ablesen lassen. Ohne geplante Testfälle und den richtigen Tools, gepaart mit dem Können sich wiederholende Strukturen herauslesen zu können ist man komplett verloren.

Für eine professionelle Agentur sind die vielen Zahlen wertvolle Rohdaten, um einen Status zu erheben, als auch Potentiale identifizieren zu können. Das Wichtigste in der Zusammenarbeit ist allerdings, dass beim Lesen der Zahlen eine Art Coaching stattfindet das dem Auftraggeber das Herausgelesene soweit erklärt wird, dass die Zusammenhänge verstanden werden. Der Profi seitens der Agentur mag zwar sein Handwerk verstehen, der Kunde ist aber immer noch der Profi für sein Unternehmen und daher ist ein gemeinsames Verständnis unabdingbar, weil oft hat der erfahrene Verkäufer am POS dann die richtige Antwort auf ein Problem, das man aus einer Statistik extrahiert hat.

Post-Corona: Jetzt werden Marktanteile verteilt - nicht irgendwann

08.06.2020 - Michael Brandtner, Positioning Consultant und Jörg Hasenleithner von Widerhall haben sich mit dem aktuellen Stand der Markenpositionierung und dem Verhalten in Krisen beschäftigt und ziehen daraus teils sehr gravierende Schlüsse. Auf und – allen anderen – davon ist die Devise.

> weiterlesen

Ein neuer Online Shop und keiner klickt!

25.05.2020 - Ein Onlineshop soll all Ihre Probleme lösen, doch niemand weiß, dass es diesen überhaupt gibt? Damit Sie Ihr digitales, ungenütztes Potenzial voll ausschöpfen können, braucht es maßgeschneiderte Lösungen.

> weiterlesen

Lange Texte liest im Web keiner – oder doch?

05.03.2020 - Texte im Web sollten besonders „kurz und knackig“ sein, lange Texte liest ja niemand. Ein Irrglaube. Warum aber hat sich dieser dann so fest in den Köpfen vieler so fest verankert?

> weiterlesen

aitracer – künstliche Intelligenz im Marketing ist keine Zukunftsmusik

01.07.2019 - Die digitale Content-Welt ist unglaublich komplex geworden. Der Mensch ist schon lange nicht mehr in der Lage, die enorme Themenvielfalt zu überblicken. Mit künstlicher Intelligenz gelingt's. Der aitracer macht strategisches Marketing möglich.

> Weiterlesen
Cookie-Einstellungen
x
Was sind Cookies?
Cookies sind Textdateien, die von einem Browser auf dem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Durch diese Informationen erkennt unsere Website, dass du diese schon einmal besucht hast. Dies nutzen wir um die Informationen entsprechend aufzubereiten. Eine Speicherung deiner personenbezogenen Daten erfolgt nicht. Weitere Informationen: Impressum. Datenschutzerklärung. Cookie-Richtlinie
Erforderliche Cookies
Diese Cookies steuern Funktionen, ohne die du unsere Webseite nicht in vollem Umfang nutzen kannst. Diese Cookies werden nur von uns verwendet (eigene Cookies). Folglich werden diese Informationen nur von unserer Website verwendet und verarbeitet. Bei einer Anmeldung musst du dich dadurch beispielsweise nicht jedes Mal erneut anmelden.
Performance Cookies
Unsere Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird. Diese Cookies helfen uns beispielsweise zu bestimmen, ob und welche Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich die Nutzer interessieren. Vorrangig erfassen wir die Anzahl der Besuche und deren Dauer.
Marketing Cookies
Marketing Cookies stammen von dritten Werbeunternehmen und werden eingesetzt, um Informationen über die vom Benutzer besuchten Websites zu sammeln, um zielgerichtete Werbung für den Besucher zu erstellen. Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang keine personenbezogenen Daten ohne deine Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO.
Alle Cookies akzeptieren