aitracer – künstliche Intelligenz im Marketing ist keine Zukunftsmusik

Die digitale Content-Welt ist unglaublich komplex geworden. Was sich online abspielt, welche Themen und Meinungen im Netz vorherrschen – der Mensch ist schon lange nicht mehr in der Lage, die enorme Themenvielfalt zu überblicken oder gar zu lesen. Für ein Unternehmen ist es jedoch wichtig zu wissen, was über das Unternehmen, über die eigene(n) Marke(n) und die Branche – positiv wie negativ – geschrieben wird oder wie sich der Wettbewerb schlägt, um strategisches Marketing betreiben zu können. Mit dem aitracer, den wir von Widerhall in Kooperation mit we-make.ai entwickelt haben, haben wir das moderne Marketing mittels künstlicher Intelligenz revolutioniert und dem häufigen Blindflug mit gesicherten Daten ein Ende gesetzt.

KI zum Absichern der Position oder um weiter vorzustoßen

Mit den Ergebnissen und Themen unserer ContentFarm, mit der wir bereits ein Modell zur 100%igen strategischen Ausschöpfung des digitalen Potenzials entwickelt haben, findet der aitracer naheliegende, aber auch weit entfernte Zusammenhänge zwischen definierten Themen und Marke/Produkt/Dienstleistung. So können potenzielle Kunden schon lange, bevor sie an den Kauf oder die Nutzung einer Dienstleistung denken, abgeholt werden. Der aitracer bringt jedes Thema auf den digitalen Prüfstand und erweitert selbstlernend den Pool an relevanten Suchbegriffen. Will ein Unternehmen in Handel, Tourismus oder Industrie (B2B oder B2C) seine Position strategisch absichern oder weiter vorstoßen, setzt es heutzutage auf künstliche Intelligenz.

Lässt man den aitracer auf das aktuelle Thema 5G-Netz los, liefert dieser folgendes Stimmungsbild und gibt Aufschluss darüber, wieviel über die Nutzung bekannt ist oder ob es gar Verschwörungstheorien gibt.

Auch Themen wie Diesel-Bashing, Impfmüdigkeit oder Bewertungsplattformen im Tourismus wären ein ideales Spielfeld für den aitracer. Denn mit dem Einsatz dieser Entwicklung kann auf im Netz aufkommende Meinungen schnell reagiert werden, bevor ein Hype entsteht.

Neujahrsvorsatz 2019: Facebook quo vadis oder gleich good bye?

16.01.2019 - Mit Neujahrsvorsätzen ist es so eine Sache, bleibt es ein Vorsatz, wird es ein Ziel bzw. wird dieses in der Folge sogar umgesetzt? Weniger Rauchen, weniger Trinken, abnehmen, Sport betreiben oder vielleicht weniger Facebooken?

> Weiterlesen

Digihall - das Magazin für digitales Marketing

18.09.2018 - „The winner takes it all - oder warum Zweiter zu sein, heutzutage nicht mehr reicht“ - ja genau so dramatisch formulieren wir von Widerhall das Thema der Digitalisierung. Lesen Sie mehr darüber!

> Weiterlesen

Chats auf der Website - sinnvoll oder just a gag?

20.08.2018 - Viele Agenturen empfehlen ihren Kunden im Sinne des Kundenservices Chats auf der Website einzurichten. Noch schmackhafter wird einem der Einsatz mit dem Hinweis auf einen automatisierten Erstkontakt mit den Kunden gemacht.

> Mehr Infos hier!